In der Nacht von Mttwoch auf Donnerstag ist unser J-Wurf gelandet. Den Anfang machte Joy, sie kam um 22.43 zur Welt. Da es bei Fanny die erste Geburt war, war ich doch sehr nervös, wie sie es wohl meistern wird. Aber ganz instinktsicher wusste sie sofort was zu tun ist. Um kurz nach Mitternacht kam dann Josie eine halbe Stunde später. Um 0.34 erblickte die zierliche Julie das Licht der Welt. Nachdem auch Julie bestens von Fanny versorgt wurde, legte Fanny ein Päuschen ein und entspannte sich mal. Dem Bauch zufolge war aber klar, dass ist noch lange nicht alles. Nachdem ich Fanny überreden konnte sich mal kurz zu bewegen, kam dann um 3.10 endlich der erste Rüde, Jamiro. Jetzt ging es wieder etwas flotter voran und Jerry folgte um 4.00. So nun war wieder ein kurzes Päuschen angesagt, um kurz nach 5 Uhr trat Jule in unser Leben, gefolgt von Judy um 5 Uhr 37. Fanny legte wieder eine wohl verdiente Pause ein. Ich war so stolz auf sie. Sie meisterte die Geburt mit einer Ruhe und Selbstsicherheit, dass ich nur noch staunen konnte. Aber der Bauch war noch nicht leer, sodaß ich weiterhin nicht von ihrer Seite wich. Nun machte sich Joline auf den Weg und wurde um 7.49 dann geboren. Um 8.47 kam dann Welpe Nummer 9, der dritte Rüde Joshi zur Welt. Nachdem Joshi versorgt und natürlich auch die acht anderen Welpen mal wieder anständig durchgeputzt wurden, ruhte sich Fanny wieder aus. Neun Welpen, ich war mehr als glücklich, alle machten einen guten Eindruck. Aber ich war überzeugt, dass noch was im Bäuchlein stecken würde, also weiterhin abwarten. Nach einer weiteren Pause fing Fanny wieder an zu pressen, ich sollte also recht behalten. Über 3 Stunden später um 11.02 kam Joko auf die Welt. 10 Welpen ich konnte es nicht fassen. Ich hab dann nochmal den Bauch abgetastet und war mir fast sicher, noch ein Baby gefühlt zu haben, Mittlerweile war die Erstgeborene Joy schon 12 Stunden alt. Der Wahnsinn, was meine kleine zierliche Fanny da abliefert, ich bin überwältigt von ihr. Um 13.45 war es dann soweit, ich wollte gerade die von der Geburt gezeichneten Laken entfernen und ein Frisches reinlegen, da ich glaubte, mich getäuscht zu haben. Da präsentierte Fanny mir Welpe Nummer 11 eine Hündin und sie trägt jetzt den Namen Jenny. Ich war sprachlos und überglicklich, aber auch fertig. Ich habe die ganze Nacht und auch am Tag kein Auge zu gemacht.

Leider sollte unser Glück nicht von langer Dauer sein. Obwohl ich mein Schlafplatz heute Nacht neben Fanny und den Welpen aufgeschlagen habe, habe ich nicht mitbekommen, wie unser Jamiro starb. Ich war wohl so fest im Tiefschlaf, dass ich nicht aufgewacht bin. Ich denke Fanny hat sich auf ihn gelegt, das kann leider passieren. Es ist sehr traurig und ich bin sehr betroffen. Aber wir müssen jetzt nach vorne schauen, es hilft jetzt nicht, wenn ich Trübsal blasse. Wir haben 10 super tolle Welpen die uns brauchen. Ich freu mich auf die Wochen, die jetzt vor uns liegen und ich sie beim Großwerden begleiten darf und die richtigen Menschen finde bei denen die Kleinen dann ihr restliches Leben verbringen dürfen und meine Welpenfamilien glücklich machen werden.

J-Wurf vom Sulzbachtal * 18/19.03.2020

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.